Matthias-Claudius-Schule


Lernen von
Anfang an

Seit einigen Jahren ist das Projekt „Lernen von Anfang an“ fester Bestandteil unseres Schulprogramms.

Vorausgegangen ist eine zweijährige intensive kollegiumsinterne Fortbildung.

Lehrerkollegium der Matthias-Claudius-Schule


Ziel ist es, das Lernen selbst zum Gegenstand des Unterrichts zu machen und die Lernkompetenz der Kinder bewusst zu fördern. Die Kinder sollen dabei lernen, sich als Lernpersönlichkeit kennen zu lernen und Lernstrategien bewusst anzuwenden.

Lernkompetenz der Kinder fördern


Unsere Schule nimmt an der Bund-Länder-Initiative zur Talentförderung teil. Erfahren Sie mehr...

 

Haus des Lernens

Haus des Lernens

Selbstständiges Arbeiten in offenen Unterrichtsformen wie z.B. Werkstätten und Lernen an Stationen. Arbeiten selbst planen, kontrollieren und einschätzen, z.B. im Wochenplan. Kreative Arbeitstechniken und Arbeitsmethoden durch kooperative Lernformen in Partner- oder Gruppenarbeit.

Erfahrungsraum

Erfahrungsraum

Wir benutzen Unterrichtsmaterial, das Anreize zum Handeln bietet. Wir arbeiten vielfach in fächerübergreifenden Zusammenhängen. Lernen bedeutet für uns: Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Bewegungsangebote werden in den Unterricht integriert.

Wohlfühlraum

Wohlfühlraum

Kinder und Lehrkräfte gestalten ihre Klassenräume so, dass alle sich wohlfühlen. Unterrichtsergebnisse werden präsentiert. Wenn möglich bleibt die Klassenleitung konstant in einer Hand. Die Schulanfänger sollen behutsam an den Schulalltag gewöhnt werden. Deshalb bekommen sie ältere Schüler als Paten.

Im Mittelpunkt steht das einzelne Kind

Im Mittelpunkt steht das einzelne Kind.