Matthias-Claudius-Schule Bonn

Gemeinschaftsgrundschule der Stadt Bonn

www.matthias-claudius-schule-bonn.de

Matthias-Claudius-Schule von A—Z

Einige Beispiele:

  1. wie Arbeitsgemeinschaften
    Ab dem 2. Schuljahr nehmen alle Kinder an einer Arbeitsgemeinschaft teil, die freitags in der 5. Stunde, gelegentlich auch in der 5. und 6. Stunde vierzehntägig stattfindet. Die Kinder können aus einem Angebot wählen und legen sich mit ihrer Wahl für ein Halbjahr fest. Für das zweite Halbjahr wird neu gewählt. Auch Eltern bieten bei uns Arbeitsgemeinschaften an.
  2. wie Ballspielen
    In der Pause sind nur Softbälle erlaubt, in der Regel hat jede Klasse ihren eigenen Ball, so dass die Kinder keinen eigenen Ball mitbringen müssen.
    wie Beurlaubung
    Schüler können nur aus wichtigen Gründen auf Antrag der Erziehungsberechtigten beurlaubt werden. Die Beurlaubung muss rechtzeitig schriftlich bei der Schule beantragt werden. Eine Beurlaubung bis zu zwei Tagen spricht die Klassenlehrerin aus, bis zu zwei Wochen die Schulleitung. Beurlaubungen darüber hinaus und direkt vor bzw. nach den Ferien müssen vom Schulamt genehmigt werden, Anträge stellen Sie bitte über die Schulleitung.
  3. wie Dosen und Trinkpäckchen
    Wir möchten Verpackungsmüll vermeiden und bitten Sie, Ihrem Kind Getränke in Trinkflaschen und das Frühstück in Dosen mitzugeben. Bitte achten Sie auf unzerbrechliches Material!
  4. wie Entschuldigungen
    Wenn Ihr Kind krank ist oder aus anderen Gründen fehlt, braucht die Schule eine Entschuldigung. Bitte informieren Sie die Schule am ersten Tag des Fehlens bis um 7.30 Uhr.
    Wenn Ihr Kind wieder gesund ist, soll es eine schriftliche Entschuldigung für das Klassenbuch mitbringen. Fehlt Ihr Kind mehr als zwei Wochen, müssen Sie der Schule eine Zwischenmeldung geben. Bei ansteckenden Krankheiten und Kopfläusen informieren Sie uns bitte sofort und lassen Ihr Kind zu Hause. Wir brauchen ein ärztliches Attest, dass Ihr Kind die Schule wieder besuchen kann. (siehe auch Infektionsschutz)
  5. wie Fahrrad
    Ihr Kind darf erst nach erfolgreich abgelegter Fahrradabschlussfahrt im 4. Schuljahr alleine mit dem Fahrrad zur Schule kommen. (siehe auch Roller)
    wie Friedliches Miteinander
    Damit sich alle Kleinen und Großen in der Schule wohl fühlen, gibt es Regeln, an die sich alle halten müssen.
    wie Fundsachen
    Die Fundsachen werden in der Halle des Hauptgebäudes gesammelt.
    Beachten Sie bitte, dass privates Eigentum der Kinder in der Schule nicht versichert ist.
  6. wie Gottesdienst
    Ab 3. Schuljahr führen die Kirchengemeinden regelmäßig Schulgottesdienste durch. Diese finden in St. Maria Magdalena und in der Trinitatiskirche zweimal monatlich statt. Für Kinder im 2. Schuljahr gibt es im Herbst und in der Osterzeit je einen ökumenischen Gottesdienst. Für alle Kinder gibt es einen gemeinsamen St. Martin- und Weihnachtsgottesdienst.
  7. wie Hausmeister
    Herr Groher ist unser Hausmeister, er sorgt dafür, dass wir in den Räumen und im Schulgelände alles haben, was wir für unsere Arbeit mit den Kindern brauchen.
  8. wie Infektionsschutz
    Bei der Anmeldung Ihres Kindes bekommen Sie von uns ein Merkblatt zum Infektionsschutz in Schulen. Danach sind Sie verpflichtet, uns die aufgeführten ansteckenden Krankheiten zu melden, wenn Ihr Kind daran erkrankt ist. Wir können dann die anderen Eltern über eine mögliche Ansteckungsgefahr informieren und evtl. mit dem Gesundheitsamt vorbeugende Maßnahmen einleiten.
  9. wie Jahresplanung
    Im Laufe des Schuljahres gibt es wiederkehrende Veranstaltungen und Feste, wie z. B. Kinderflohmarkt, Martinszug, Karnevalsfeier. Nähere Informationen erhalten die Eltern am Anfang des Schuljahres.
  10. wie Klassenkasse
    Jede Klasse richtet eine Klassenkasse ein. Damit werden Kosten z. B. für Bastel- und Unterrichtsmaterial finanziert. Aus der Klassenkasse wird auch ein Teil der anfallenden Kopierkosten beglichen.
  11. wie Lesewoche
    Alle zwei Jahre findet die Lesewoche statt. Jeder Klasse beschäftigt sich mit einer Klassenlektüre.
  12. wie wie Mitteilungsheft-Postmappe
    Alle Kinder haben ein Heft und eine gelbe Postmappe in ihrem Ranzen für Mitteilungen zwischen Elternhaus und Schule. Bitte schauen Sie dort täglich nach!
    wie Mitwirkung der Eltern
    Die Eltern jeder Klasse wählen zwei Elternvertreter, die zusammen mit allen Elternvertretern die Schulpflegschaft bilden. In der Schulpflegschaft werden alle Fragen erörtert, die die ganze Schule betreffen.
    Sie wählt sechs Vertreter für die Schulkonferenz, die zusammen mit sechs Vertretern des Lehrerkollegiums alle wichtigen Beschlüsse für die Schule trifft.
    Außerdem ist auch immer die Mithilfe von Eltern gefragt wie z.B. beim Basteln oder beim Lesen sowie als Begleitung bei Ausflügen.
    Eltern engagieren sich auch bei der Durchführung von Arbeitsgemeinschaften oder helfen bei Projekten.
    Wir freuen uns über jede Hilfe!
  13. wie Offener Anfang
    Unsere Unterrichtszeit beginnt um 8.00 Uhr, jedes Kind muss dann spätestens in seiner Klasse sein. Schon ab 7.45 Uhr sind die Klassen geöffnet und die Lehrkräfte sind für die Kinder da. Sie können langsam ankommen, Wichtiges erzählen, Schönes oder Interessantes zeigen und fangen auch schon mit ihrer Arbeit an. In dieser Zeit können auch schon Fördermaßnahmen für einzelne Kinder stattfinden.
    wie OGS
    Unsere Schule ist eine Offene Ganztagsschule (OGS). Eltern müssen Ihr Kind für die OGS anmelden und einen Kostenbeitrag zahlen. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leitung der OGS.
  14. wie Patenklassen
    Jedes 1. Schuljahr hat eine Patenklasse, jedes Kind hat einen persönlichen Paten, der das Eingewöhnen in die neue Umgebung erleichtern soll. Später werden entstandene Freundschaften zum Austausch zwischen älteren und jüngeren Schülern genutzt.
    wie Pause
    Die Pause an der frischen Luft ist wichtig für die Erholung der Kinder. Damit alle zufrieden sein können, gibt es eine Pausenordnung, die in allen Klassen besprochen wird und ausgehängt wird.
    Wenn es stark regnet, können die Kinder nach einem besonderen Klingelzeichen in den Klassen bleiben (Regenpause).
  15. wie Religionsunterricht
    Wir erteilen katholischen und evangelischen Religionsunterricht, und zwar im 1. und 2. Schuljahr im Klassenverband, ab dem 3. Schuljahr getrennt nach Konfessionen bei einer Fachlehrerin.
    wie Roller
    Wenn die Kinder mit einem Roller zur Schule kommen, muss dieser an geeigneter Stelle auf dem Schulgelände angeschlossen werden. Die Roller dürfen nicht in Fluren oder Vorräumen von Klassen gelagert werden. Diese Regel ist wegen der Brandschutzvorschriften notwendig.
  16. wie Schulfeier
    Bei einer Schulfeier treffen sich jeweils vier Klassen zu einer Schulfeier und zeigen mit kleinen Aufführungen, Liedern oder Gedichten Ergebnisse aus ihrem Unterricht. Die Klassen erfahren so etwas von der Arbeit in anderen Klassen und Jahrgängen und üben sich darin, auf einer Bühne zu stehen. Viertklässler führen jeweils durch das Programm.
    wie Sekretariat
    Unser Sekretariat ist jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 13.00 Uhr besetzt.
  17. wie Telefon
    Büro: 77 70 42
    Schulleitung: 77 70 40 mit Anrufbeantworter und Fax
    e-mail: matthias-claudius-schule@schulen-bonn.de
    Internet: www.matthias-claudius-schule-bonn.de
  18. wie Unfallversicherung
    Ihr Kind ist auf dem Schulweg, während des Unterrichts und der Pausen sowie bei Ausflügen und Schulveranstaltungen durch den Gemeindeunfallversicherungsverband (GUV) versichert. Sie müssen beim Arzt angeben, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Im Sekretariat bekommen Sie Aufkleber für den Arzt mit der Versicherungsnummer der Schule sowie die Unfallmeldung. Diese füllen Sie bitte soweit wie möglich aus und geben sie im Sekretariat wieder ab. Trotzdem wünschen wir allen Kindern, dass sie von Unfällen verschont bleiben!
  19. wie Verkehrserziehung
    In jedem Schuljahr behandeln wir das Thema Verkehrserziehung – theoretisch wie praktisch.
  20. wie Weiberfastnacht
    An Weiberfastnacht kommen die Kinder kostümiert in die Schule. Der Unterricht endet um 11.11 Uhr.
  21. wie Zeugnis
    Die Kinder des 1. und 2. Schuljahres erhalten ihr Zeugnis jeweils am Ende des Schuljahres. Kinder im 3. und 4. Schuljahr erhalten außerdem ein Halbjahreszeugnis.

Aktuelles

Tag der offenen Tür

Samstag, 17.09.2016

Unterrichtsbesuch von 9:00 – 12:00

>>>>>>> mehr ...

Termine

17.09.2016

Tag der offenen Tür

30.09.2016

Sponsorenlauf (während der Unterrichtszeit)

03.10.2016

Tag der deutschen Einheit - unterrichtsfrei

10.10.2016
– 21.10.2016

Herbstferien

03.11.2016
– 05.11.2016

Anmeldung der Schulneulinge 2017/2018

05.11.2016
-06.11.2016

Martinsmarkt

08.11.2016

Martinszug, 17:30 Uhr

09.11.2016

08.00 Uhr – Gottesdienst für alle zum Martinsfest
in der St. Maria Magdalena Kirche

>>>>>>> mehr ...

Aktionen

Schulengel …wer kauft, hilft.

Unsere Kinder stark machen.

Fotogalerie

Begleiten Sie uns auf Bilderreisen rund um unsere Schule

>>>>>>> mehr ...